herzlich „willkommen“ ...
Online for 4605 days | Last update: 2019.02.18, 17:37 You're not logged in | login

Menu
Home
Topics
Galleries

Topics
Austroball allgemein
Bundesliga
Cup
Erste Liga
Legionaere
Medien
Nachwuchs
Nationalteam
OeFB
Spieler


Search
 


Sonntag, 29. März 2009

Neue Gesichter

Letzte Woche spielten ja bereits österreichische Nachwuchsteams, die U17 und die U21, beide erreichten achtbare Resultate, zeigten noch achtbarere Leistungen - und trotzdem konnte man in beiden Fällen mit dem Ausgang nicht wirklich glücklich sein.

Die von Hermann Stadler trainierte U17-Auswahl besiegte Schottland glatt und ungefährdet 2:0, dennoch wurde damit die angestrebte EM-Qualifikation verpasst. Denn Konkurrent Italien - gegen den man zuvor als "bessere Mannschaft" (so der Grundtenor) 1:2 verloren hatte - gewann zur gleichen Zeit gegen Georgien mit Müh und Not 1:0 und wurde damit Gruppenerster.

Und das rund um die "Routiniers" Veli Kavlak und Julian Baumgartlinger (1860 München) neu formierte sowie erstmals von Andreas Herzog betreute U21-Team führte in einem freundschaftlichen Vorbereitungsspiel gegen Italien zur Pause 2:0, musste sich nach taktischen und personellen Umstellung schließlich aber mit einem 2:2 begnügen. Für die U21 beginnt die EM-Qualifikation im August, bis dahin muss die Mannschaft aus Altersgründen erneut umgekrempelt werden.

Hübsche Vorstellungen der ÖFB-Nachwuchsteams waren ja in der jüngeren Vergangenheit nichts Ungewöhnliches. Noch hinreichender bekannt ist die alte Leier vom Knacks, den die Anfang 20-jährigen in ihrer Entwicklung dann bekommen und mit welchen Rezepten man dem entgegenwirken könnte. Wir wollen aber einmal genauer hinsehen, welche zukunftsträchtigen und der Allgemeinheit noch kaum geläufigen Talente dem Austroball so zur Verfügung stehen und deshalb soll hier in loser Folge der eine oder andere hoffnungsvolle Azubi kurz vorgestellt werden.

Den Anfang macht Philipp Prosenik, Sohn des ehemaligen Austria-Wien-Spielers Christian Prosenik. Der Papa kickte außerdem für Salzburg, Rapid sowie 1860 München und bestritt in den 90er-Jahren 24 Spiele fürs Nationalteam. Vom dieser Tage erst 16 gewordenen Junior heißt es schon seit einiger Zeit, dass er seinen Vater an Talent in den Schatten stellen würde.

Der bereits 1,88 große Mittelstürmer spielt mit den Rapid Amateuren in der Regionalliga Ost bzw. für die Rapid-Akademiemannschaft in der Jugendliga. Im U17-Nationalteam zählt er zu den jüngsten, kam aber trotzdem bereits zwölfmal zum Einsatz und erzielte dabei acht Tore. Obwohl aus dem Rapid-Nachwuchs zuletzt in schöner Regelmäßigkeit echte Talente wie Korkmaz, Kavlak, Drazan oder Pehlivan hervorkamen, gilt Prosenik jr. vielen als größtes Zukunftsversprechen. Im Winter haben bereits deutsche und italienische Klubs vorgefühlt, vor allem Juventus Turin zeigt sich ernsthaft interessiert.

by austrobold @ 18:03h | link | 32 comments | comment


Recent Updates
Very interesting blog....
Very interesting blog. Alot of blogs I see these days...
by jassica (2019.02.18, 17:37)
The site is looking piece...
The site is looking piece ostentatious and it gets...
by jassica (2019.02.18, 17:37)
Hi, I have scanned the...
Hi, I have scanned the greater part of your posts....
by jassica (2019.02.18, 17:37)
Much obliged to you for...
Much obliged to you for another incredible article....
by jassica (2019.02.18, 17:37)
nice post, keep up with...
nice post, keep up with this interesting work. It really...
by jassica (2019.02.18, 17:37)

März 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
31
 
 
 
 
 
 
 


xml version of this page
.